Mit etwas Glück können schon zur Bescherung den vereinzelten Regenschauern einige Flöckchen beigemischt sein, und bei sinkenden Tagestemperaturen kommen dann am ersten und zweiten Feiertag in Schneeregenhuschen immer mehr Flocken vor.
Wahrscheinlich entstehen am Sonntag sogar streckenweise und zeitweilig kompakte Schneefelder. Ob deren Dicke und Beständigkeit jedoch zur Erprobung der neuen Schlitten ausreicht, kann nicht garantiert werden. Die Tageshöchstwerte erreichen zuerst etwa 6 Grad, am Sonnabend rund 4 und am Sonntag etwa 2 oder 3 Grad.
Dazu wird es vor allem heute und morgen ab und zu vor Schauerstaffeln noch stürmische Böen bis zur Stärke 8 geben. Besonders motorisierten Weihnachtsmännern sei jedoch geraten, bei Nachttemperaturen im Bereich von minus 3 bis plus 2 Grad äußerst vorsichtig zu fahren.
An allen drei Weihnachtstagen wird auch die Sonne manchmal scheinen, und Nebelgefahr besteht nur in unmittelbar Gewässern benachbarten Niederungsmulden.
Aussichten. Ab Montag fallen bei Tageshöchstwerten knapp über Null Grad weiterhin Schneeregen- oder Schneeschauer. Nachts gibt es mäßigen bis strengen Frost. In Schauernähe wird der aus wechselnden Richtungen wehende Wind böig bis zur Stärke 7 ausbrisen.

Straßenwetter. Auch über die Feiertage gibt es besonders eine allgemeine Warnung vor nächtlicher Glätte. Beim Durchfahren von Wald- und Buschgebieten sollte man ab und zu ein Hupsignal als Warnung an wechselndes Wild ertönen lassen. Auf Scheinwerferlicht reagieren die Tiere gewöhnlich nicht.
Wetterspruch. Weihnachten im Klee - Ostern im Schnee.

Biowetter. Im Grenzbereich zwischen hohem und niedrigem Luftdruck kommt es bei Empfindlichen zeitweilig zu Kopfschmerzen und rheumatischen Beschwerden. Auch Magen-Darm-Probleme können sich bei Annäherung von Kaltluftstaffeln verstärken.

Schneehöhen (in Zentimeter). Zugspitze 125, Fichtelberg 84, Brocken 58, Zinnwald 33, Wendelstein 23, Feldberg 36.

Wetter woanders. Kanaren Schauer 21 Grad, Mallorca Schauer 18, Rom Schauer 13, Antalya wolkig 12. (delta)