Am Wochenende des 10. und 11. Juni soll der als östlichstes Historienspektakel Deutschlands benannte Forster Höhepunkt stattfinden. Am Samstag um 11 Uhr wird die offizielle Begrüßung mit dem Einzug der Teilnehmer sein, wie Aimo Bartel vom Kulturverein Manitu mitteilt. Das Motto des Gaudiums laute in diesem Jahr "Orient trifft Okzident" und ziehe sich auch thematisch durch das ganze Programm. Rund 500 Mitwirkende sind angekündigt, unter anderem als Handwerker, Gaukler, Musiker, Ritter oder Lagermitglieder. Als Veranstaltungsgelände diene wieder der rund 20 000 Quadratmeter große Platz an der Erlebnisgaststätte "Manitu". Vorgesehen haben die Veranstalter wieder einige Neuerungen im Vergleich zum vergangenen Jahr. Das komplette Programm ist im Internet zu finden.

www.johannesgaudium.de