Anzeige

Elmar Faber liest in Geisendorf

Geisendorf Beim Geisendorfer Literaturforum ist am Donnerstag ab 19 Uhr der Berliner Verleger Elmar Faber (Aufbau, Faber & Faber)zu Gast auf Gut Geisendorf. Unter dem Titel „Verlorenes Paradies“ zieht der 80-Jährige Bilanz über ein Dreivierteljahrhundert deutscher Geistesgeschichte. Mehr…
Kunst schlägt Brücken

Kunst schlägt Brücken Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

Bautzener Theater ist Gastgeber für das Minderheiten-Theaterfestival "Odyssey"

Bautzen Erstmals findet in diesem Jahr in Bautzen das Minderheiten-Theaterfestival "Odyssey" statt. Initiiert vom Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen (DSVTh) soll es gelingen, in Zukunft ein Theaterfestival der Minderheiten als Biennale ins Leben zu rufen. Mehr…
Fontane im Rucksack nach Lübbenau

Fontane im Rucksack nach Lübbenau

Lausitzer LesArt mit "Neuen Wanderungen durch die Mark Brandenburg" am 23. Oktober

Lübbenau In der Lausitzer LesArt, eine Veranstaltung des Brandenburgischen Literaturbüros, der Lausitzer Rundschau und Schloss Lübbenau, kommen Björn Kuhligk und Tom Schulz am 23. Oktober in den Spreewald. Sie stellen ihr Buch "Wir sind jetzt hier. Neue Wanderungen durch die Mark Brandenburg" in der Orangerie im Lübbenauer Schlossensemble vor. Mehr…
Ein zauberhafter Brunnen und starke Wurzeln

Ein zauberhafter Brunnen und starke Wurzeln Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

Autoren aus dem Land Brandenburg und Berlin verleihen am morgigen Dienstag in Cottbus der Kindheit Flügel

Cottbus "Kinder, die wir waren", heißt eine Anthologie des Verbandes der Brandenburger Schriftsteller, die am morgigen Dienstag in der Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus vorgestellt wird. 31 Handschriften aus dem Land Brandenburg und Berlin, die sich in Gedichten, Kurzgeschichten und einem Hörspiel dem Thema Kindheit widmen. Autoren aus der Region werden aus dem Buch lesen. Mehr…
Die gefährlichste Frau Europas

Die gefährlichste Frau Europas

Sie steht im Schatten ihrer bekannteren Mutter Maria Theresia von Österreich und ihrer geköpften Schwester Marie-Antoinette: Maria Carolina von Neapel (1752-1814) ist heute fast vergessen. Dabei gehörte sie einst zu den einflussreichsten Frauen ihrer Zeit. Mehr…
Alexandra – die letzte Zarin

Alexandra – die letzte Zarin

Gunna Wendt hat schon einige interessante Frauenbiografien geschrieben. In ihrem neuen Buch widmet sie sich der letzten Zarin Alexandra von Russland (1872-1918), die vor allem durch ihre dubiose Beziehung zu dem Wunderheiler Rasputin bekannt ist. Mehr…
Letzte Tage in Russland

Letzte Tage in Russland

Teffy, mit bürgerlichem Namen Nadeshda Lochwizkaja (1872-1952), war im vorrevolutionären Russland ein Star. Sie schrieb brillante Feuilletonbeiträge, Theaterkritiken und Erzählungen, sprühend vor Witz und Satire. Mehr…
Falcones' Flamenco

Falcones' Flamenco

In Spanien gilt er als der populärste Autor historischer Romane, und auch in Deutschland fand sich sein Name auf den Bestseller-Listen: Jetzt ist Ildefonso Falcones mit seinem jüngsten Werk in den deutschen Buchhandel gekommen. Der 752 Seiten starke Roman "Das Lied der Freiheit" dreht sich um die Freundschaft zweier ungleicher Frauen. Mehr…
Erotik und Esoterik

Erotik und Esoterik

Paulo Coelho erreicht Millionen. Was der brasilianische Autor ("Der Alchimist", "Veronika beschließt zu sterben") auch schreibt, es ist todsicher ein Erfolg. Mehr…
Kohorte der Heimatlosen

Kohorte der Heimatlosen

Hunger und Armut haben Darling aus dem Paradies vertrieben. "Paradise", so heißt der illegal errichtete Slum, in dem das Mädchen aufwächst. Mehr…
Blick in jiddische Literatur

Blick in jiddische Literatur

"Ich hatte kaum eine Ahnug, dass es einmal eine jiddische Literatur gegeben hat", schreibt Martin Walser gleich zu Beginn seines neuen Buches. In "Shmekendike Blumen" tastet der Autor sich durch genau diese Welt: Die moderne jiddische Literatur. Mehr…
Wünsche und Wirklichkeit

Wünsche und Wirklichkeit

Es klingt wie ein Spiegel unserer Gesellschaft: "Von Männern, die keine Frauen haben". Haruki Murakamis Buch erzählt nicht nur von unverheirateten Männern, sondern auch von jenen, die an der Seite einer Frau leben – und trotzdem keine haben. Mehr…
Konkubine auf dem Weg in die Moderne

Konkubine auf dem Weg in die Moderne

Auf Leben und Tod in der Karibik

Kühler Hanseate verliebt sich in exotische Karibikschönheit. Das klingt nach einer heißen Geschichte, deren Reiz noch dadurch erhöht wird, dass es sich um die Frau des tyrannischen Gouverneurs handelt und dieselbe in verbotene politische Machenschaften verwickelt ist. Mehr…
Seite: 123 (3 Seiten)