Anzeige
Ausgestellte Kleidungsstücke

Reifrock und Kleines Schwarzes: Dauer-Modenschau in Berlin

Berlin (dpa) Berlin ist längst auch Mode-Hauptstadt. Eine eigene Dauerausstellung zu Geschichte der Mode fehlte bislang aber. Das ändert sich nun. Im Kunstgewerbemuseum sollen Kleider aus verschiedenen Epochen dokumentieren, wie bedeutende Stilrichtungen entstanden. Mehr…
Schuhspanner aus Holz

Schuhspanner sind am besten nicht lackiert

Offenbach (dpa/tmn) Schuhe müssen einiges ertragen. Vor allem Feuchtigkeit ist im Winter ein Problem. Daher sollten sie nicht täglich getragen werden, um zu trocken. Dabei behalten sie mit einem Schuhspanner die Form. Mehr…
Ronald Zehrfeld

Lumbersexual: Das Comeback des Holzfäller-Typs?

Berlin (dpa) Bärtig und naturnah kommt er daher und verpasst dem Hipstertum eine gediegene Spielart - der Lumbersexual. Jeans und Flanellhemd reichen, um aus Stylingmuffeln trendige Szenegänger zu machen. Sogar die Rasur dürfen sich die Herren sparen. Mehr…
Hipster

Jutebeutel und Hornbrille: Anleitung zum Hipstersein

Berlin (dpa/tmn) Hornbrille gepaart mit Jutebeutel - und schon ist man ein Hipster? So einfach ist die Verwandlung zum Trendsetter nicht. Wer auf der Hipsterskala punkten will, braucht außergewöhnliche Hobbys, exotische Essgewohnheiten und Fantasie. Mehr…
Mangelfreie Skikleidung

Vor dem Skiurlaub Kleidung überprüfen

München (dpa/tmn) Die Skisaison steht vor der Tür, und viele Wintersportler holen bereits ihre Skikleidung aus dem Schrank. Doch damit allein ist es nicht getan. Die Textilien brauchen jetzt ein Rundum-Check. Mehr…
Rohkost

Die Küche bleibt kalt - Rohkost liegt im Trend

Bremen (dpa) Keine heiße Suppe, keine Nudeln, kein Brot, kein Käse. Stattdessen viel rohes Gemüse und Obst. Rohköstler essen Lebensmittel so naturbelassen wie möglich. Die Küche bleibt bei ihnen kalt. Mehr…

Disco-Tanz für Frühschwärmer in Kopenhagen

Kopenhagen (dpa) Laute Beats, schweißnasse Körper - und dazu einen starken Kaffee zum Frühstück: Die Einwohner der dänischen Hauptstadt Kopenhagen machen den Tag zur Nacht und strömen jetzt schon vor der Arbeit in die Disco. Mehr…
Bewohner von Mumbai füllen Schlaglöcher auf

Mit Crowdfunding wider die Schlaglöcher in Mumbai

Mumbai (dpa) Rupesh Mandal und sein Freunde hatten genug von den omnipräsenten Schlaglöchern in Mumbai in Indien. «Wir fragten uns: Wie können wir sie füllen? Die Antwort war: mit Geschichten», erzählt Mandal. Mehr…

Wie Argentinien zum Lesen animiert - beim Friör

Buenos Aires (dpa) Den Kopf nicht nur außen, sondern auch innen pflegen - das ist das Ziel. Um das Lesen populärer zu machen, errichtet die argentinische Hauptstadt Buenos Aires Bibliotheken in Friseursalons. Zwölf Läden beteiligen sich bereits an der Aktion «Leyendo Espero» («Ich warte beim Lesen»). Mehr…
Seite: 1234567 (7 Seiten)