Schlagwort: Geoflow

Cottbuser Experiment Geoflow II soll länger laufen

Das Geoflow-Team der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus ist derzeit im Organisationsstress: Denn vier Wochen vor dem geplanten Start des Weltraumexperiments zur Internationalen Raumstation ISS erfuhren die Wissenschaftler bei einem Meeting in Madrid, dass Geoflow II im All länger Daten sammeln soll als bisher geplant. „Es wird jetzt nicht nur zwölf Wochen angeschaltet bleiben, sondern danach weitere sechs, und davon die ersten anderthalb Monate im 24-Stunden-Betrieb“, freut sich Prof. Mehr[+]

Sternstunden in der Lausitz

Die Unendlichkeit des Weltalls, Schwerelosigkeit, bemannte Raumfahrt – dass diese Themen ungeheure Faszination ausstrahlen, zeigte der Samstag: Die Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus hatte zum Raumfahrttag geladen, und trotz strahlenden Sonnenscheins waren fast 800 Besucher gekommen, um sich für zwei Stunden zu den Sternen entführen zu lassen. Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Open University“ gab es Neues zum Cottbuser Weltraum-Experiment Geoflow zu erfahren und einen Stargast zu erleben: Esa-As tronaut Hans Schlegel. Mehr[+]

Raumstation ISS

Cottbuser Mini-Erde verlässt das All

Wenn am heutigen Samstag das US-Shuttle „Discovery“ wieder auf der Erde landet, wird auch das Experiment Geoflow der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus an Bord sein. Über ein Jahr lang war es auf der Internationalen Raumstation ISS (die RUNDSCHAU berichtete) und sendete Daten aus dem All. Jetzt sollen sie an der BTU ausgewertet werden. Parallel wird schon an Geoflow II gearbeitet – denn die BTU soll auch bei der nächsten Shuttle-Mission Anfang 2010 dabei sein. Mehr[+]

Europa fliegt in der Spitzenliga der Raumfahrt

Mit der ILA 2008 präsentiert sich ab morgen bis zum 1. Juni die internationale Luft- und Raumfahrtbranche in Brandenburg. Auf dem südlichen Teil des Flughafens Schönefeld, umgeben von der Großbaustelle des künftigen Flughafens Berlin Brandenburg International BBI, präsentieren sich 1100 Aussteller aus dem kommerziellen Luftverkehr, der Raumfahrt, dem Segment Ausrüstung und Triebwerke und der Militärtechnik. Mehr[+]

Cottbuser Geoflow-Experiment wartet auf Rückkehr zur Erde

Die geplante Mission der US-Raumfähre „Discovery“ zur internationalen Raumstation ISS ist erneut verschoben worden: Wegen eines Lecks in einer Wasserstoff-Leitung hat die Weltraumbehörde Nasa den Start des Orbiters am Mittwoch kurzfristig abgesagt und auf die Nacht zum kommenden Montag um 0.43 Uhr MEZ verschoben. Mehr[+]

Der kosmische Draht nach Cottbus

Der kosmische Draht nach Cottbus

Mehr als fünf Monate mussten die Cottbuser Wissenschaftler auf diesen Moment warten – vor wenigen Tagen war es dann soweit: Das Geoflow-Experiment, entwickelt an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus, sendete erste Daten aus dem Weltall. Geoflow ist als eines von zwei deutschen Experimenten seit Februar an Bord des europäischen Weltraumlabors Columbus auf der Raumstation ISS. Aufgrund verschiedener Vorkommnisse (die RUNDSCHAU berichtete) wurde es erst jetzt in Betrieb genommen. Geoflow soll helfen, die Strömungen im flüssigen Erdkern und somit auch den Aufbau der Erde besser zu verstehen. Mehr[+]

Keywords: Geoflow BTU ISS

Vorreiter im All

Vor wenigen Tagen hat das Geoflow-Experiment der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus erste Daten von der Raumstation ISS in die Lausitz geschickt. Mehr[+]

Keywords: Geoflow BTU ISS
Weltraumlabor 'Columbus'

Der kosmische Draht nach Cottbus

Über fünf Monate sehnten die Cottbuser Wissenschaftler diesen Moment herbei – jetzt hat das Warten ein Ende: Das Geoflow-Experiment, entwickelt an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus, hat erste Daten aus dem Weltall gesendet. Mehr[+]