Schlagwort: Eurospeedway
Red Bull Air Race - Eurospeedway Lausitz - Fly In  - 4.8.2010

„Wir freuen uns, wenn es endlich losgeht“

Klettwitz. Red Bull Air Race-Chef Bernd Loidl findet den EuroSpeedway Lausitz „wirklich aufregend“, die Piloten sind begeistert von der Motorsportanlage bei Klettwitz (Oberspreewald-Lausitz), und die Betreiber des Lausitzringes können es kaum erwarten, dass der Saisonhöhepunkt beginnt. Jetzt muss nur noch der Funke auf die vielen erwarteten Zuschauer überspringen, wenn es am Samstag und Sonntag „Smoke on!“ heißt. Mehr[+]

Red Bull Air Race - Eurospeedway Lausitz - Fly In  - 4.8.2010

Weltmeister Bonhomme setzt erste Bestzeit auf dem EuroSpeedway Lausitz

Weltmeister und WM-Spitzenreiter Paul Bonhomme hat beim ersten Training zum Red Bull Air Race auf dem EuroSpeedway Lausitz für die Bestzeit gesorgt. Der Brite durchflog die 15 Tore in 1:14,99 Min. und setzte damit im Kampf um die WM-Krone 2010 ein erstes Achtungszeichen. Platz zwei belegte überraschend Matthias Dolderer aus Tannheim mit seiner neuen Zivko Edge 540 V3 in 1:15,84 Min. Mehr[+]

Kirby Chambliss, Martin Sonka and Matthias Dolderer -  Previews, Lausitz

Countdown zum Rennen

Begeisterung pur am EuroSpeedway Lausitz – und das schon zwei Tage vor dem packenden WM-Finale der Red Bull Air Race-Weltmeisterschaft 2010 am 7./8. August. Denn nie zuvor waren Zuschauer und Journalisten so nah an den 15 Teams der WM-Serie dran wie beim Rennen in Deutschland. Zuschauer erhalten von der Haupttribüne direkten Einblick in die Hangars und haben einen fantastischen Blick auf den Rennparcours, der keine hundert Meter vor den Augen der Fans vorbeiführt. „Die Atmosphäre wird am Renntag der in einem Fußballstadion gleichen“, ist sich der deutsche Pilot Matthias Dolderer sicher. Mehr[+]

Red Bull Air Race - Eurospeedway Lausitz - Fly In  - 4.8.2010

Matthias Dolderer ergattert Platz zwei im Auftakttraining

„Daran könnte ich mich gewöhnen“, erklärte Matthias Dolderer nach seinem zweiten Rang beim Auftakttraining der letzten Station der Red Bull Air Race-WM 2010 auf dem EuroSpeedway Lausitz. Der Allgäuer musste bei seinem Heimrennen im ersten von vier Trainingsläufen lediglich Weltmeister Paul Bonhomme aus Großbritannien den Vortritt lassen und erfüllte seine Zielsetzung, „Spaß haben und fehlerfrei fliegen”, voll und ganz. Mehr[+]

Fünf nach Zwölf

Klettwitz. Der EuroSpeedway Lausitz ist bereit, seit Mittwoch sind die Piloten und ihre Flugzeuge da, es kann losgehen. Am Sonntag steht der Finallauf 2010 der Red Bull Air Race-Weltmeisterschaft auf dem Programm. Matthias Dolderer kann in die WM nicht mehr eingreifen. Den einzigen Deutschen im Feld beschäftigt vielmehr seine Zukunft. Mehr[+]

Red Bull Air Race - Eurospeedway Lausitz - Fly In  - 4.8.2010

Piloten und Flugzeuge sind da - Startschuss für Red Bull Air Race in der Lausitz

Um fünf Minuten nach zwölf Uhr hat am Mittwoch, Bernd Loidl, CEO der Red Bull Air Race GmbH, offiziell die Abschluss-Veranstaltung der Saison 2010 auf dem EuroSpeedway Lausitz in der Boxengasse im Beisein der Piloten Paul Bonhomme (Großbritannien), Hannes Arch (Österreich) und Matthias Dolderer (Tannheim) eröffnet. Große Bildergalerie! Mehr[+]

Der Pate: Peter Besenyei

In Ungarn ist Peter Besenyei ein Nationalheld, seitdem er die Kettenbrücke in Budapest – das Wahrzeichen der Stadt – kopfüber unterflogen hat. Gleichzeitig initiierte der Ungar mit diesem waghalsigen Manöver maßgeblich das Red Bull Air Race. Am Sonntag fliegt Besenyei – von vielen als der „Pate“ der Serie bezeichnet – auf dem EuroSpeedway Lausitz sein 50. Air Race-Rennen. Mehr[+]